FSC, PEFC en STIP

 

In einer Zeit, in der die Dinge immer schneller ihren Wert verlieren, wollen wir erst recht einen Mehrwert schaffen. Als 114 Jahre altes Familienunternehmen haben wir uns zum Ziel gesetzt, schöne, nachhaltige und gesellschaftlich relevante Produkte herzustellen. Denn ein wirklich gutes Produkt ist nicht nur schön anzusehen, es wurde auch auf eine gute Art und Weise hergestellt. Deshalb verwenden wir nur FSC- und PEFC-zertifiziertes Holz. Damit ist Arco von nun an nicht nur FSC®- und PEFC-zertifiziert, sondern auch ein Unternehmen mit einem STIP-Qutezeichen.

                                                                   

Was ist STIP?

STIP ist ein Unternehmensqutezeichen, das von unabhängigen Experten objektiv geprüft wird. Wieder und wieder. Keines der anderen Qutezeichen garantiert, was STIP tut: Ein STIP-Unternehmen kauft ausschließlich verantwortungsbewusst hergestelltes Holz (und verkauft das auch). Dieses Holz erfüllt die category A of the Dutch Procurement Criteria for Timber.

 

Was ist FSC®?

FSC® ist das erste internationale Gütesiegel mit strengen Anforderungen an eine nachhaltige und soziale Waldbewirtschaftung, das von Regierungen, Unternehmen und Umweltorganisationen unterstützt wird. 100% FSC®-Holz stammt vollständig aus verantwortungsvollen Wäldern. FSC® verwendet neben den Anforderungen für die Waldbewirtschaftung auch soziale Anforderungen wie ausreichende Bezahlung und verantwortungsvolle Arbeitsbedingungen für Waldarbeiter.

 

Was ist PEFC?

PEFC ist ein internationales Qualitätszeichen für Holz (Produkte) und Papier. PEFC steht für Program for Endorsement of Forest Certification. Es wird von Regierungen, Unternehmen und regionalen Organisationen unterstützt. Holz mit dem PEFC-Label stammt aus nachhaltig und sozial bewirtschafteten Wäldern. Wälder mit hohem Naturwert sollten ebenso wie gefährdete Waldgebiete nicht genutzt werden. Das Abholzen an Wasserläufen an steilen Hängen ist nicht erlaubt, da hier Erosion auftreten kann. Die Protokollierung sollte auch nicht zum Verschwinden eines Waldes, zum Verlust der Biodiversität oder zur Verschlechterung der natürlichen Verwertungskapazität führen. Mit anderen Worten, es ist nicht mehr erlaubt, zu schneiden und dann wieder zu wachsen.